Ein Unternehmen der evangelischen Kirche und Logo Diakonie

Das moderne Dienst­leistungs­unternehmen mit sozialem Auftrag

mehr über uns

Freitag, 01. Juli 2022

Bienenglück mit Mosaik

Seit heute ist es fertig und vollständig: das Mosaik an der Tür der neuen Lehrwerkstatt im Auweg 32. Teilnehmer*innen einer dort durchgeführten Maßnahme haben zusammen mit ihren handwerklichen Anleitern in den letzten Wochen die übergroßen Mosaikteile ausgesägt, geschliffen und bemalt.

Entstanden sind verschiedenste kleine Kunstwerke, die zum erkunden und bestaunen einladen.

Weiterlesen

Mittwoch, 15. Juni 2022

"Wir sind bunt und vielfältig"

Anke Polednik besuchte heute in ihrer Doppelfunktion als Öffentlichkeitsreferentin des Donaudekanat Regensburg und als Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit der Diakonie Regensburg den Werkhof im Regensburger Auweg.

Werkhof Geschäftsführerin Angelika Krüger führte persönlich durch die verschiedenen Abteilungen und Werkstätten und machte so u.a. auf die Vielfalt des Inklusionsbetriebes mit seinen Handwerkern, Dienstleistern und zahlreichen pädagogischen Dienstleistungen aufmerksam.

Weiterlesen

Freitag, 10. Juni 2022

„GUT FÜR HIER. GUT FÜRS WIR.“

Bienenglück in der Industrieoase - unter diesem Motto hat sich die Lehrwerkstatt des Werkhof Regensburg beim Aldi Süd Projekt „GUT FÜR HIER. GUT FÜRS WIR.“ beworben und wurde prompt zugelassen. Die Freude darüber war bei den Teilnehmenden und Maßnahmeleitungen gleichermaßen groß. Tatkräftig und mit vielen guten Ideen wurde sich ans Werk gemacht. 
So entstand mitten im Industriegebiet im Auweg 32 ein Fleck Bienenglück. Dafür wurden die selbstgebauten Hochbeete mit necktarspendenden Sommerblumen und Gemüse wie z.B. Tomaten und Gurken bepflanzt. Zusätzlich wurden Kletterhilfen gebastelt.

Weiterlesen
Wir freuen uns auf Sie!

Wir freuen uns auf Sie!

Modern, Kompetent, Integrativ

Unser Selbstverständnis

Soziales Unternehmertum zeichnet sich - nach unserem Verständnis - durch zwei Grundsätze aus: Die Zufriedenheit unserer Kunden und Mitarbeitenden ist oberstes Ziel und Leitmotiv unseres Handelns. Daneben steht praktisch
punktgleich an zweiter Stelle die Wirtschaftlichkeit unserer Unternehmungen.
Die Werkhöfe wären entbehrlich, wenn dies umgekehrt wäre.

weiterlesen